Überspringen

Texprocess News

Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie keine News. Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen und praktische Tipps rund um Ihren Messebesuch.

Alle Pressemeldungen

Herausragende Innovationen verdienen die beste Aufmerksamkeit: Startschuss zur Einreichung großartiger Leuchtsterne für die begehrten Techtextil und Texprocess Innovation Awards 2024

27.09.2023

Voller Vorfreude auf die neusten und technisch raffiniertesten Produkte und Prozesse der Branchen schreiten die Vorbereitungen für die Techtextil und Texprocess vom 23. bis 26. April 2024 erfolgreich voran. Die Innovation Awards bilden dabei echte Highlights beider Veranstaltungen. Zwei hochkarätige Fachjurys prämieren die neusten, klügsten und herausragendsten Brancheninnovationen. Alle ausgezeichneten Unternehmen und ihre besten Lösungen erhalten so eine aufmerksamkeitsstarke Präsenz bei allen Fachbesucher*innen der Techtextil und Texprocess 2024.

„Uns macht es stolz, 2024 auf der Techtextil und Texprocess wieder den allerneusten Innovationsstand einzigartiger Forschungen, Produkte und Technologien der textilherstellenden und textilverarbeitenden Industrie prämieren zu können. Für unsere Besucher*innen sind die Techtextil und Texprocess Innovation Awards alle zwei Jahre echte Highlights. Die Innovationen zeigen hervorragend, wohin sich die Branchen in Entwicklungsfeldern wie Effizienz, neuster Materialien, Beschichtungen oder nachhaltiger Produktion zukunftsweisend bewegen. Das spornt den Markt an und demonstriert die Innovationskraft und den Spirit der Industrien“, sagt Sabine Scharrer, Director Techtextil und Texprocess.

Einreichungsschluss aller Bewerbungen für die Techtextil und Texprocess Innovation Awards 2024 ist der 15. Dezember 2023. Anmeldeberechtigt sind alle Unternehmen, Institute, Universitäten, Fachhochschulen und Einzelpersonen – unabhängig davon, ob sie auf der Techtextil oder Texprocess in 2024 ausstellen oder nicht. Einzureichende Entwicklungen dürfen weniger als zwei Jahre am Markt sein oder kurz vor ihrer Markteinführung stehen. Zwei versierte internationale Expert*innen-Fachjurys befassen sich ab Mitte Dezember 2023 ausführlich mit allen eingereichten Produkten und bewerten nach Kriterien wie Neuheit, wirtschaftlicher Relevanz, Potenzial und Kreativität. Erstmalig vorgestellt werden alle Gewinnerunternehmen zeremoniell und medienwirksam während des ersten Messetags am 23. April 2024 in Frankfurt am Main.

Geschäftlich relevant: Innovation Awards erzeugen starke Sichtbarkeit

Ausgezeichnete Unternehmen und Forschungsinstitute profitieren mit ihren Innovationen von der exponierten Aufmerksamkeit der Techtextil und Texprocess Innovation Awards. So berichtet die 2022 zusammen mit der Deutsche Basalt Faser GmbH mit dem Techtextil Innovation Award in der Kategorie „New Technology“ prämierte Aachener FibreCoat GmbH: „Die Auszeichnung ist ein Meilenstein für uns, denn es war schon immer ein Ziel für uns, mit diesem Titel ausgezeichnet zu werden. Der Techtextil Innovation Award ist der renommierteste Preis in der Textilindustrie.“ Ausgezeichnet wurden beide Unternehmen für ihre gemeinsame Entwicklung einer aluminiumbeschichteten Basaltfaser. Nach Angaben von FibreCoat sollen elektromagnetische Abschirmungen als Tapeten in Gebäuden unter anderem in Krankenhäusern oder Serverfarmen dank der Neuentwicklung bis zu 20-mal günstiger sein als mit herkömmlicher Alufolie. Ein weiterer attraktiver und besonders schnell wachsender Markt: Abschirmlösungen für Elektroautos.

Auch bei den Kunden von Juki Central Europe zeigte die Auszeichnung mit dem Texprocess Innovation Award 2022 in der Kategorie „New Technology“ positive Resonanz. Das Unternehmen gewann den Preis für ihre innovative, automatische Spulenfaden-Wickel- und Zuführvorrichtung AW-3S. Die Jury würdigte die Umstellung von einem manuellen zu einem automatisierten Prozess als ein weiteres Beispiel für die Industrie 4.0. Die Produktivität werde gesteigert und die Ermüdung des Nähmaschinen-Bedienpersonals reduziert.

Go-to-Market-Rückenwind für Award-Gewinner

Das italienische Unternehmen Vérabuccia gewann 2022 ebenfalls und erhielt den Techtexil Innovation Award in der Kategorie „Performance Fashion“ für ihr patentiertes, innovatives Produktionsverfahren, mithilfe dessen Fruchtabfälle in Fashion-Highlights verwandelt werden können. Im Gegensatz zu anderen Pflanzenledern, die zur Imitation von echtem Tierleder tendieren, wird hier das ursprüngliche Aussehen einer Ananasschale beibehalten. Die Jury würdigte das unkonventionelle Denken des italienischen Labels – originell entstünde aus überraschenden Materialien ansprechende Mode. Vérabuccia arbeite nun daran – ein Jahr nach Auszeichnung – mit ihrem patentierten Verfahren wichtige Märkte zu erschließen.

Startschuss der Einreichungen für 2024

Jetzt gilt es: Unternehmen, Institute, Universitäten, Fachhochschulen und Einzelpersonen haben bis zum 15. Dezember 2023 die Chance, ihre inspirierenden, disruptiven und innovativen Neuheiten für den Techtextil Innovation Award 2024 bzw. den Texprocess Innovation Award 2024 einzureichen und während des ersten Messetags am 23. April 2024 in Frankfurt am Main ihrer prämierten Idee eine herausragende Bühne bieten zu können. Die Jurys sind gespannt auf das Innovativste der vielseitig spannenden Branchen.

Techtextil Innovation Award 2024

Techtextil Innovation Award
Foto: Messe Frankfurt / Jean-Luc Valentin

Bewerbung einreichen: https://www.techtextilaward.com/

Kategorien:

  • New Concept
  • New Technology
  • New Material
  • New Application
  • New Product
  • New Approaches on Sustainability & Circular Economy
  • New Technologies on Sustainability & Recycling
  • New Technology & Digitalization

Texprocess Innovation Award 2024

Texprocess Innovation Award
Foto: Messe Frankfurt / Pietro Sutera

Bewerbung einreichen: https://www.texprocessaward.com/

Kategorien:

  • Ökonomische Qualität
    (Kostenminimierung, Zeit-, Prozessoptimierung, Automatisierung)
  • Ökologische Qualität
    (Klimaschutz, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Recycling, Circularity)
  • Digitalisierung und KI
  • Innovation zur Qualitätssteigerung

Die Messen Techtextil und Texprocess finden vom 23. bis 26 April 2024 statt.

Presseinformationen & Bildmaterial:

https://techtextil.messefrankfurt.com/frankfurt/de/presse.html
https://texprocess.messefrankfurt.com/frankfurt/de/presse.html

Web:

www.facebook.com/techtextil | www.facebook.com/texprocess www.linkedin.com/showcase/techtextil | www.linkedin.com/showcase/texprocess www.twitter.com/ttx_tp | www.instagram.com/techtextil_texprocess

Newsroom:                                                                                                              
Techtextil und Texprocess sind Teil von Texpertise, the textile business network. Das Netzwerk der Messe Frankfurt vereint aktuelle Themen, Trends, Events rund um das textile Business und verbindet mehr als 500.000 Menschen aus aller Welt. Mit mehr als 50 internationalen Textilfachmessen in 11 Ländern ist die Messe Frankfurt weltweiter Marktführer für Textilmessen. Dabei deckt Texpertise die gesamte textile Wertschöpfungskette ab: Forschung, Entwicklung, Garne, Stoffe, Bekleidung, Mode, Lohnfertigung, Heim- und Haustextilien, technische Textilien, Verarbeitungs- und Reinigungstechnologien. In Zusammenarbeit mit dem United Nations Office for Partnerships, unterstützt vom Conscious Fashion and Lifestyle Network, informiert und mobilisiert das Texpertise Network den Textilsektor, um Lösungen für einen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Wandel umzusetzen. Ziel ist es, auf allen Textilveranstaltungen des Texpertise Network – von Frankfurt über New York, Atlanta, Shanghai und Paris – ein Bewusstsein für die Sustainable Development Goals zu schaffen. Informationen aus der internationalen Textilbranche und zu den weltweiten Textilveranstaltungen der Messe Frankfurt unter: www.texpertise-network.com    www.linkedin.com/showcase/texpertise-network

Kontakt

Ivonne Seifert

Leitung Marketingkommunikation

Ivonne Seifert

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt:

www.messefrankfurt.com/hintergrundinformationen